HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
Artikel drucken

 

Der Terroranschlag von Berlin
 

von Claude Weiss

22. Dezember 2016

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Fig. 1
Terroranschlag Berlin
19. 12. 2016, 20:02 LT, 19:02 GT
Berlin, D (52N30, 13E22)
Koch

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Fig. 2
Islam: Hedschra
16. 7. 622 (jul.), 18:44 LT, 16:05:30 GT
Medina, SA (24N28, 39E36)
Koch

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Fig. 3
Islam/Hedschra: Solar 2016/17 für Berlin
17. 7. 2016 16:46 LT, 14:46 GT
Berlin, D (52N30, 13E22)
Koch

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Fig. 4
Islam: Solarpr. 2016 für Attentat Berlin
19. 12. 2016, 15:46 LT, 14:46 GT
Berlin, D (52N30, 13E22)
Koch

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Fig. 5
Deutsche Einheit
03. 10. 1990, 0:00 LT
Berlin, D (52N32, 13E25)
Koch

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Fig. 6
Deutsche Einheit: Solar 2016
02. 10. 2016, 8:23 LT, 6.23 GT
Berlin, D (52N32, 13E25)
Koch

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Fig. 7
Deutsche Einheit: Solarpr. 2016 für Attentat Berlin
20. 12. 2016, 07:23 LT, 06:23 GT
Berlin, D (52N30, 13E22)
Koch

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Fig. 8
Anis Amri
22. 12. 1992, 12:00 LT
Tataouine, T (32N56, 10E27)
Ohne Häuser

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Fig. 9
Anis Amri: Solar 2016/17
22. 12. 2016, 08:01 LT, 07:01 GT
Berlin, D (52N30, 13E22)
Ohne Häuser

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Fig. 10
Anis Amri: Karmisches Neumondhoroskop
24. 11. 1992, 10.01 LT
Tataouine, T (32N56, 10E27)
Koch

Am Abend des 19. Dezember 2016 ist es mit dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt zum schlimmsten bisher in Deutschland verübten islamistischen Terrorattentat gekommen. Nach dem Muster des Anschlags vom 14. Juli in Nizza scheint es, dass der Attentäter, der um 20.02 Uhr (Fig. 1) einen Sattelschlepper mit hoher Geschwindigkeit auf den Weihnachtsmarkt des Breitscheidplatzes bei der Gedächtniskirche in Berlin lenkte, ganz direkt den aktuellsten Anleitungen des IS folgte. So wird in der jüngsten Ausgabe des englischsprachigen IS-Hochglanzmagazins „Rumiyah“ (Rom) die Tat von Nizza als lobenswertes Vorbild zur Nachahmung empfohlen. „Fahrzeuge sind wie Messer, da sie einfach zu beschaffen sind“, heisst es im Propagandablatt, zusammen mit präzisen Angaben, welcher Fahrzeugtyp sich besonders eignet, um ein Blutbad zu verursachen. Wichtig sei dabei, dass der Anschlagsort an einer Strasse liege, auf der sich das Tatfahrzeug gut beschleunigen lasse. Aufgrund der präzisen Umsetzung dieser zynischen Anleitung erstaunte es nicht, dass der IS am Tag nach dem Attentat die Urheberschaft für den grausamen Anschlag beanspruchte, der zwölf Menschen das Leben kostete und 50 weitere zum Teil schwer Verletzte.

Konnte man ein solches Attentat in Deutschland erwarten? Dies war auch für die Behörden nur eine Frage der Zeit. Allerdings versuchte man in Deutschland, wie auch in anderen Ländern der EU, so lange wie möglich einen, wie in Demokratien üblich, normalen Tagesverlauf zu gewährleisten, was bedeutet, dass zumeist erst dann gehandelt wurde, wenn etwas geschehen war. Ein Gegenbeispiel dafür, wie die Bürgergesellschaft nach einigen grösseren Anschlägen aussieht, bietet dabei Frankreich. Deutschland hatte bis vor kurzem jedoch keinen Grund, im selben Masse aufzurüsten und durch Militärpatrouillen, die das Strassenbild dominieren, ein Klima der Angst zu verstärken. Astrologisch gesehen waren jedoch seit dem Frühjahr 2016 auch in Deutschland gute Gründe vorhanden, mit allem zu rechnen.

 

Erhöhte Gefahr für 2016/17

Davon legt der Artikel „Terroranschläge und Amokläufe verunsichern EU-Kernländer“ vom 26. Juli 2016 Zeugnis ab. Im folgenden sind die für eine höhere Stufe der Gefahr sprechenden Gründe kurz rekapituliert:

  • Im progressiven Menschheitshoroskop für Brüssel steht der Mars am MC und der Aszendent bildet eine Konjunktion mit Neptun/Pluto, was Aggression, Verunsicherung und schwer durchschaubare Gefahren nahelegt.
     
  • Im Solar 2016 des Menschheitshoroskops für Brüssel steht der Mars (in Konjunktion mit Saturn) im Schützezeichen am Aszendent (Gefahr durch religiöse Fanatiker und Menschen, die sich als Krieger einer fremden Macht verstehen).
     
  • Nach 77 Jahren Rückläufigkeit ist im Horoskop des Islams der Mars im Frühjahr 2016 direktläufig geworden (im Frühjahr 1939 wurde er auf 20+ Grad Waage rückläufig und nun auf 3 Grad Waage direktläufig). Dabei bleibt die Stelle, an der eine Mars-Station stattfand, lange Zeit sensibel. Auf der Radix-Stelle des Islam-Mars (20 Grad Jungfrau) stehen aber auch progressiv die Lilith und der Uranus (18 und 19 Grad Jungfrau). Diese Stellungen werden demnächst (zwischen April – Juni 2017) im Islamhoroskop durch den progressiven Mond ausgelöst.
     
  • Das Solar 2016/17 des Islamhoroskops (mit besonderer Intensität von April 2016 – April 2017 gültig) weist für Brüssel und noch genauer für Berlin den Mars am Aszendenten und den Jupiter am MC auf.
     
  • Sämtliche Attentate vom Juli 2016 wiesen sehr starke Verbindungen mit den Solarprogressionen im Solarhoroskop des Islams auf. Für das verheerende Attentat von Nizza standen am Tag des Anschlags, dem 14. Juli, Mars und Mond am solarprogressiven Aszendenten, während der Neptun sich am solarprogressiven IC befand. Ähnliche Bezüge ergeben sich für den Anschlag vom 18. Juli in Würzburg und von jenem in Ansbach vom 24. Juli.
     
  • Der laufende Uranus zirkuliert 2016 die längste Zeit auf dem Pluto des Islams, der im Quadrat zur Sonne am DC (Fig. 2) steht, während der Pluto mit seiner Station vom September 2016 ein Quadrat zur Lilith bildet.

In diesem Bericht bilden wir von den vielen besprochenen Konstellationen die im Artikel vom 26. Juli abgerufen werden können, lediglich das Horoskop des Islams (Fig. 2) und dessen Solar 2016, statt für Brüssel nun für Berlin aufgezeichnet (Fig. 3) ab. Aus dem Radixhoroskop des Islams lässt sich die Bedeutung des gegenwärtigen Uranus-Transits ablesen, der, zwischen Frühjahr 2016 – 2017 zwischen 20 – 25 Grad Widder transitierend, den Pluto – mit einem Quadrat zur Sonne und zur AC/DC-Achse ein zentraler Planet – in extremem Masse aktiviert. Dieses Transit-Thema ist aber auch mit dem Jahre 2017 nicht abgeschlossen, denn der Uranus macht bereits 2018, wenn er ins Stierzeichen wechselt, ein Quadrat zum Saturn des Islamhoroskops und der Transit-Pluto übernimmt ab 2019, mit einem Quadrat zum Radix-Pluto, die frühere Rolle des aktivierenden Uranus, um dann 2021 mit der Konjunktion mit dem Aszendenten und einer Opposition zur Sonne seinen gefährlichen Lauf abzuschliessen. Zusätzlich geben sich 2020 Jupiter, Saturn und Pluto auf dem Aszendenten des Islamhoroskops ein Stelldichein.

Über das Jahr 2016/17 gibt das in Fig. 3 abgebildete Solar Auskunft. Dabei fällt uns nicht nur die für den Standort Berlin exakt ausfallende Konjunktion des Mars mit dem Aszendenten auf, sondern auch die Konjunktion des Solar-MC mit dem Solar-Jupiter, welche im Radixhoroskop des Islams gradgenau auf den Mars im achten Haus fällt.

 

Auffallende Progressionen des Islam-Solars für den 19. Dezember

Dass auch beim Attentat vom 19. Dezember die Solarprogressionen auffällig verlaufen, zeigt die Tatsache, dass der solarprogressive Aszendent, der, wenn er sich bewegt aufgrund der Konjunktion im Solar, die Mars-Thematik mitnimmt, bis zum 19. Dezember auf 28 Grad Zwillinge vorgerückt ist (Fig. 4) und damit eine Opposition zum Solar-Mond auf 28 Grad Schütze bildet. Auf diesem befindet sich an diesem Tag zusätzlich die Solar-Sonne, die in den Solarprogressionen in Konjunktion mit dem Deszendenten steht. Im Solar hat die Sonne im neunten Haus aber neben einem Quinkunx-Aspekt zum Mond ein Trigon zum Mars und ein Quadrat zum Uranus, Themen, die sie im Lauf ihrer Jahresreise durch den Tierkreis mitnimmt. Mit einem Sextil zwischen solarprogressiver Sonne und solarprogressivem Mars erhält der Mars-Aspekt der Sonne zusätzlichen Auftrieb.

Der solarprogressive MC auf 21 Grad Wassermann befindet sich andererseits zwischen zwei wichtigen Gradzahlen. Er hat soeben die Stelle von 20 Grad Wassermann passiert, welche im Trigon zum Jupiter und im Sextil zum Saturn steht und befindet sich inzwischen im Orb von einem halben Grad im Sextil zum Uranus, bevor 2 – 3 Tage später ein Quadrat zur Lilith auf knapp 24 Grad Skorpion gebildet wird. Mit dem solarprogressiven MC geht es somit um Themen von Jupiter, Saturn, Uranus und Lilith, während der solarprogressive DC, zusammen mit der solarprogressiven Sonne in Konjunktion mit dem Solar-Mond, das Solar-Sonne/Uranus-Quadrat in den Fokus rückt. Diese Planetenkombination kann man in der Weise beschreiben, dass es sich um fanatische und tollkühne (Jupiter) terroristische Aktionen von Aussenseitern (Uranus und Lilith) handelt, die die bestehende Ordnung (Saturn) erschüttert.

 

Uranische Entsprechungen zum Mars-Zeichenwechsel

Auf einer wohl einfacher nachvollziehbaren Ebene fällt auf, dass der terroristische Anschlag vom 19. Dezember an jenem Tag stattfand, als der Mars das Zeichen wechselte und ins Fischezeichen trat. Man kann dabei argumentieren, dass der Mars, der damit in den Bereich des absteigenden Mondknotens in Fische mit Neptun eintrat, die unerfreuliche Entsprechung von „hinterlistigen aggressiven Handlungen Irregeleiteter“ annahm, was ein direkter Ausdruck der entsprechenden Planetenenergien darstellt. Gleichzeitig fällt uns aber auch auf, dass die letzte grosse kollektive Überraschung, die wir erlebten, 40 Tage früher, nämlich am 9. November stattfand, als der Mars am frühen Morgen ins Wassermannzeichen trat. Damals handelte es sich zwar nicht um einen terroristischen Anschlag, aber es kam mit Donald Trump der „Mann mit der roten Mütze“, eine andere  Mars-Entsprechung zum Tragen, die zu jemandem passt, der den Mars am Aszendenten im Feuerzeichen Löwe hat.

In Anbetracht dieser verschiedenen Beispiele von Mars-Auslösungen, die mit einer uranischen Überraschung verbunden waren, müssen wir uns fragen, ob hier die Entsprechung zum Ausdruck  kommt, dass der Mars als Herrscher des Widderzeichens, in dem sich zurzeit der Uranus befindet, bei einem Zeichenwechsel den Uranus quasi mitnimmt und ebenfalls ins Spiel bringt. Wenn diese Überlegungen zutreffen, könnte sich am 28. Januar 2017 – gleichzeitig der Tag eines Neumondes in Wassermann – mit dem Übertritt des Mars von Fische in Widder weiteres Überraschendes und Unerwartetes abspielen.

 

Saturn/Neptun-Gegensatz im Horoskop Deutschlands

Mit verschiedenen Beispielen haben wir in Artikeln von Astrologie Heute und im Netz gezeigt, wie stark die letzten beiden Jahre – angefangen mit dem Anschlag auf Charlie Hebdo im Januar 2015 – vom Saturn/Neptun-Quadrat geprägt wurde, dessen letzter genauer Aspekt sich am 10. September 2016 ereignete, ein Aspekt der jedoch über die entsprechenden Solarhoroskope noch bis ins Jahr 2017 nachwirkt. Ein Blick ins Horoskop der Deutschen Einheit zeigt dabei, dass Deutschland aufgrund einer Saturn/Neptun-Konjunktion im Steinbockzeichen (Fig. 5), über welche seit 2014 der transitierende Pluto geht, seit einiger Zeit immer wieder mit Saturn/Neptun-Themen zu tun hat. Dabei verkörpert diese Konjunktion verschiedene Gegensätze, wie zum Beispiel Laschheit vs. Härte, verständnisvolle, mitfühlende Haltung vs. harte Abgrenzung, und das Ganze verbindet sich mit weitverbreiteten Schuldgefühlen, wenn man nicht hilft. Dies sind einige der Charakteristiken dieser Konstellation, die in ihrer Gegensätzlichkeit, neben der Opposition zwischen Mond in Fische im neunten Haus und Merkur in Jungfrau im dritten Haus, auch schon den Umgang mit der Flüchtlingsfrage erschwert haben und zu politischen Verwerfungen führten.

Diese Verletzlichkeit kommt auch im Solar 2016/17 der Deutschen Einheit (Fig. 6) in der Form von Saturn Quadrat Neptun, und dies in Spannung zur Mondknotenachse zum Ausdruck, wobei wir es mit widersprüchlichen Entsprechungen zu tun haben. So findet die Spannungsfigur des Solars zwischen Mondknotenachse, mit Neptun am absteigenden Mondknoten, und Saturn, der dazu im Quadrat steht, in recht exakter Spannung zum Mars der Deutschen Einheit (Fig. 5) statt. Dabei bremsen und verunsichern sowohl Saturn als auch Neptun das Mars-Prinzip, welches im Zwillingezeichen steht. Verunsicherung erfährt aber auch die Führung des Landes, welche es mit Sonne/Jupiter im zwölften Haus zwar gut meint, es aber nicht versteht, die eigenen Absichten klar zu kommunizieren. In diesem Zusammenhang wird ein Grunddilemma der Führungsstrukturen Deutschlands angesprochen, die mit einem Quadrat des Uranus und des Neptuns zur Sonne im Horoskop der Deutschen Einheit zwischen Eigendurchsetzung sowie Sonderweg und verständnisvoller, versöhnlicher Haltung hin und her schwankt. Dass der Mars im deutschen Solar ein Quadrat zu Sonne und Jupiter im zwölften Haus bildet, macht die Sache nicht einfacher und verstärkt die oben beschriebene Unsicherheit in Sachen Durchsetzung und Klarheit des Handelns.

 

Aktivierte Mond/Uranus-Opposition des deutschen Solars

Im Solar der Deutschen Einheit gibt es jedoch einen weiteren Aspekt, der uns direkt anspringt. Damit ist die auf der AC/DC-Achse stattfindende Mond/Uranus-Opposition gemeint. Eine solche Konstellation, die so nahe an einer Hauptachse stattfindet, ist von grosser Bedeutung. Man kann darin das Volk sehen, welches aufgewühlt ist und eine Erneuerung wünscht. Man kann dies aber auch so deuten, dass die Landesmutter (Mond) von plötzlichen aggressiven Vorkommnissen aus dem Sattel geworfen wird. Wie dies zu deuten ist wird wichtig, wenn wir realisieren, dass die solarprogressive MC/IC-Achse für den 20. Dezember 2016 (Fig. 7) morgens [1] auf die AC/DC-Achse und die Mond/Uranus-Opposition des deutschen Solars, mit einer am Attentats-Tag genauen Jupiter-Uranus-Opposition, zu liegen kommt. Dies ist ein starker Hinweis, dass das Attentat bleibende Spuren hinterlassen und die politische Landschaft umkrempeln könnte. Tatsächlich laufen zwei Tage nach dem Attentat, als die solarprogressive MC/IC-Achse exakt auf die Mond/Uranus-Opposition des Solars zu liegen kommt, in Deutschland heftige Debatten hinsichtlich vorsorglich zu ergreifende Sicherheitsmassnahmen, umso mehr als es unverständlich erscheint, wieso der mutmassliche Täter erst zwei Tage nach dem Anschlag eruiert wird, wenn er doch so nett war, seine Geldbörse mit Ausweis im Tatfahrzeug zu hinterlassen. Handelt es sich aber mit dem Tunesier Anis Amri tatsächlich um den Täter, so erscheint es ebenfalls schwer verständlich, dass es ihm als bereits in Italien verurteilten Kriminellen, der vier Jahre im Gefängnis sass und auch in Deutschland unter Überwachung stand und abgeschoben werden sollte, trotz erwiesener Gefährlichkeit – er war dementsprechend auch als „Gefährder“ registriert – gelang unterzutauchen.

 

Der Tunesier Anis Amri scheint als Täter festzustehen

Dass Anis Amri aber tatsächlich der Täter war scheint sich am 22. Dezember 2016 aufgrund von Fingerabdrücken am Fahrzeug zu bestätigen. Dabei sind seine Geburtskonstellationen (in Fig. 8 für 12 Uhr mittags, ohne Häuser, aufgezeichnet)  vielsagend. So fällt auf, dass er den Anschlag drei Tage vor seinem 24. Geburtstag (Solar ohne Häuser in Fig. 9 abgebildet) verübte, als sich die Venus wie auch die Sonne 2–2 ½ Grad vor ihrer jeweiligen Radix-Stellung befanden (im in Fig. 9 abgebildeten Solar für den 22. 12. 2016 steht die Sonne definitionsgemäss auf ihrer Radixposition, während sich die Venus im Vergleich zur Radixposition um 1 Grad weiter verschoben hat). Die Merkur/Pluto-Konjunktion des Solars fällt andererseits etwa auf die Uranus/Neptun-Konjunktion des Radixhoroskops, eine Stellung die vom Solar-Uranus und Solar-Jupiter quadriert wird. Dabei zeigt auch der Solar-Jupiter aufgrund der Jupiter/Mond-Konjunktion des Solars eine Wiederholung seiner Radixstellung (Solar-Mond/Jupiter-Konjunktion auf Radix-Jupiter). Zusammengefasst ergibt dies um den Tatzeitpunkt eine Rückkehr von nicht weniger als drei Planeten auf ihre Radixstellung: Sonne Anfang Steinbock, Venus Mitte Wassermann und Jupiter Mitte Waage. Dass der absteigende Mondknoten des Tatzeitpunktes und des Solars auf die Lilith fällt, während die laufende Lilith auf den Radix-Pluto zu stehen kommt, sind lediglich weitere Faktoren, die es naheliegend erscheinen lassen, dass wir es mit Anis Amri tatsächlich mit dem Täter zu tun haben könnten.

 

Vielsagendes Karmisches Neumondhoroskop

Dafür würde auch sprechen, dass Anis Amris Karmisches Neumondhoroskop (Fig. 10) einen Neumond anzeigt, der ins elfte Haus und ins Schützezeichen fällt, was mit einem Quadrat zur Lilith den Rebellen und Umstürzer anzeigen kann, der sich, indem er ein persönliches Opfer bringt, selbst als Freiheitsheld sieht. Das Motiv der Auflehnung gegen die bestehende Ordnung ist mit dem karmischen Neumond im elften Haus häufig gegeben und es kann sich in einem Feuerzeichen und im Aspekt zu Pluto oder Lilith um eine Konstellation handeln, die den Revolutionär und/oder Terroristen hervorbringt. So finden wir mit Neumond im elften Haus in Widder, Quadrat Jupiter, Quadrat Pluto und Anderhalbquadrat Mars mit Saddam Hussein ein prominentes Beispiel einer derartigen Konstellation, wobei es interessant ist, dass er als eine der ersten seiner kriminellen Handlungen ein Attentat gegen einen Lehrer verübte, der ihn durchfallen liess, und als nächstes an einem Attentatsversuch gegen den damaligen Präsidenten des Irak beteiligt war.

Bei Anis Amri kann man, mit einer Venus/Saturn-Konjunktion in Wassermann (Fig. 8) und einer Venus/Uranus/Neptun-Konjunktion in Steinbock am Aszendenten im Karmischen Neumondhoroskop (Fig. 10) davon ausgehen, dass wir es mit einem Menschen zu tun haben, der bei anderen nicht entsprechend seinen Erwartungen und Ansprüchen ankam, sich ungeliebt fühlte und dementsprechend ein offenes Ohr für verführerische salafistische Botschaften einer Erlösung im Jenseits hatte. Dass der Leiter des salafistischen Netzwerks, dem er angehörte, der Hildesheimer Islamist Abu Walaa, im November verhaftet wurde, könnte Amris Entscheidung für eine Tat um die Zeit seines 24. Geburtstages und sein Untertauchen ab November gefördert haben. Bekannt war den Behörden ja bereits, dass der Verdächtige Anschläge auf Polizeikräfte plante. Dass der laufende Pluto zurzeit über den Aszendenten des Karmischen Neumondhoroskops (Fig. 10) geht, der in Konjunktion mit Venus, Uranus und Neptun stattfindet, und über dem Neptun ein gradgenaues Halbquadrat zum karmischen Neumond bildet, zeigt aus der Sicht des Täters die Einzigartigkeit des gegenwärtigen Moments, um – aus seiner Sicht betrachtet – jene Heldentat zu vollbringen, die ihn auf ewig berühmt machen wird. Dass dabei der Islam zur Uranus/Neptun-Konjunktion eine Affinität hat, zeigt die Tatsache, dass das Islamhoroskop, welches auf das Jahr 622 zurückgeht, eine solche Konjunktion aufweist. Zusätzlich transitierte der Neptun in der letzten Zeit auf dem Jupiter des Islamhoroskops, welcher in diesem in Opposition zum Neptun steht. Dabei sollte auch nicht vergessen gehen, dass die Konjunktion zwischen dem laufenden Neptun und dem Jupiter des Islamhoroskops, die zwischen 8–10 Fische stattfindet, zurzeit am absteigenden Mondknoten zu liegen kommt. Auch dies begünstigt, mit dem Hinzukommen des Mars, seit dieser vor einigen Tagen ins Fischezeichen wechselte, aggressive Handlungen vonseiten fanatischer Islamisten.

Dies sind leider schlechte Nachrichten für Angela Merkel und gute für Populisten, die den Volkszorn schüren, um sich besser profilieren zu können.

 

Fussnote

[1] Die Zeit für das Solarhoroskop der Deutschen Einheit beträgt 8h23m (-2), auf die Winterzeit übertragen bedeutet dies 7h23m (-1). Da der Anschlag um ca. 20 Uhr vom 19. Dezember 2016 stattfand, ist der Termin vom 20.12. am frühen Morgen näher am Ereignis als jener des 19. Dezember 2016. Aus diesem Grunde wurden die Solarprogressionen für den 20. Dezember berechnet.


 
Claude Weiss, beschäftigt sich seit über 45 Jahren mit Astrologie; Herausgeber der Zeitschrift ASTROLOGIE HEUTE; gründete 1978 die Astrodata AG, welche astrologische Textanalysen anbietet; Präsident des Schweizer Astrologenbundes (SAB); gefragter Referent an internationalen Kongressen. Bücher: «Warum wir uns inkarnieren - das Geheimnis der karmischen Neumondes», «Horoskopanalyse» Band 1 und Band 2 (Band 2 ist in einer überarbeiteten und stark erweiterten Neuauflage erhältlich), «Karmische Horoskopanalyse», Band 1 und Band 2, Mitautor der Bücher «Pluto – Eros, Dämon und Transformation», «Die Lilith-Fibel», «Wendezeit 2010-2012», «Visionen einer neuen Zeit», E-Mail an Claude Weiss

 

zurück